Grenzregiment 44

Der zu überwachende Grenzabschnitt rund um die Glienicker Brücke war der unübersichtlichste der gesamten Berlin Mauer.

Was Sie heutzutage als wunderschöne Parkanlage des UNESCO-Welterbes bewundern können, gehörte nach dem 12. August 1961 zu einem menschenverachtenden Grenzregime um West-Berlin herum, das mindestens 140 Todesopfer forderte. Jedes eines zuviel. Das Grenzbefestigungssystem ist längst verschwunden, doch es gibt sie noch: Die Spuren der deutsch-deutschen Teilung. Physisch ist Gras darüber gewachsen, aber in unserer Erinnerungskultur muss diese Zeit mit all ihren Auswüchsen einen festen Platz behalten.

Anlaufpunkte während der Tour (Auswahl):

  • Park Babelsberg: Dampfmaschinenhaus
  • Park Sacrow: Heilandskirche
  • Neuer Garten: Eremitage, Meierei
  • Villa Kampffmeyer: „Abteilung Paßkontrolle Berlin“
  • Glienicker Brücke: die “Brücke der Einheit” als Symbol der deutsch- deutschen Teilung
  • Babelsberger Enge
  • Grenzübergangsstelle Nedlitz/Bertini-Enge
  • Klein Glienicke: DDR-Exklave, Sondersicherheitszone, „Blinddarm der DDR“

Tour im Überblick:

Tour mit klimatisiertem VW-Bus 
zertifizierter Gästeführer: Deutsch, Englisch
Eintrittsgelder nicht enthalten
Dauer: 5 Stunden

Gruppen-Preis:

275,00 EUR (inkl.16% MwSt.)


Stellen Sie hier Ihre Anfrage:
oder rufen Sie mich an: 0172 247 30 87

Vor- und Nachname*

Telefon*

E-Mail*

Ihre Anfrage:*

Datenschutz gelesen*