Jüdisches Leben

Juden spielten eine wichtige und prägende Rolle für Berlin.

Die Geschichte der Juden ist gekennzeichnet von Diskriminierung und Vertreibung – durch die Jahrhunderte, europaweit. In Berlin sind die ersten Juden bereits Ende des 13. Jahrhunderts nachgewiesen. Sie wohnten vor allem im Kloster- und im Scheunenviertel. Vor der „Machtergreifung“ der Nazis im Januar 1933 bestand die jüdische Gemeinde aus 160.000 Mitgliedern, im April 1945 waren es noch 9.000. Dazwischen Druck, Erniedrigung, Verfolgung, Folter, Mord. Und auch heute werden jüdische Mitbürger wieder diskriminiert…

Anlaufpunkte während der Tour (Auswahl):

  • Berlins ältester jüdischer Friedhof von 1672 in der Großen Hamburger Straße
  • Mahnmal Gleis 17 am Bahnhof Grunewald
  • Gedenk-Litfaßäule „Der Block der Frauen“ (Rosenstraßenprotest Februar 1943)
  • Neue Synagoge
  • Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt
  • Holocaust-Mahnmal
  • Denkmal „Der verlassene Raum“ Koppenplatz

Leistungen:

+ zertifizierter Gästeführer
+ Tour im luxuriösen VW-Bus
+ Themen-Literatur an Bord
+ Getränke
+ Tour-Dauer fünf Stunden
+ Gruppe bis sechs Personen max.

Gruppen-Preis:

275,00 EUR (inkl.16% MwSt.)


If you have any further questions, feel free to call me up under +49 172 247 30 87 or fill in the follwing information request

Vor- und Nachname*

Telefon*

E-Mail*

Ihre Anfrage:*

Datenschutz gelesen*